Die medizinische Behandlungspflege nach SGB V

Als Behandlungspflege wird die Mithilfe bei ärztlich angeordneten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen bezeichnet.

Wussten Sie schon, dass wenn die ärztlich angeordnete Behandlungspflege durch einen zugelassenen Pflegedienst ausgeführt wird, die Kosten der Behandlungspflege in der Regel die Krankenversicherung trägt?

Unser examiniertes Team ist von den Krankenkassen zugelassen und freut sich auf diese Aufgabe.

In den Bereich der Behandlungspflege fällt z.B.:

  • spezielle Krankenbeobachtung
  • Blutdruckkontrolle
  • Blutzuckermessung
  • Insulingabe
  • Subcutane Infusionen
  • Injektionen
  • Wechsel von Wundverbänden (zusammen mit unseren Wundexperten)
  • Dekubitusversorgung
  • Ulcus cruris-Versorgung
  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Medikamtente richten, überwachen und verabreichen
  • Stomapflege
  • Kathetherwechsel
  • Einläufe
  • Nachbetreuung bei ambulanten Operationen
  • Behandlung von Multipler Sklerose, ALS, Demenz, etc.